Freitag, 14. September 2018
" ... und als es sein musste die Grenzen geöffnet hat für die ostdeutschen Menschen ... "

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 9. September 2018
Tja
Bei uns werden gerade die alten Compis aus den Neunzigern wieder flott gemacht. Mit Windows 95 und 98. Kommt ne Fehlermeldung auf den Bildschirm: Tastatur nicht erkannt! Drücke F7 *lach. Tja was sollste da noch machen.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 7. September 2018
Grateful Dead

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 17. August 2018
Piece Of My Heart


Merkel in Niger/Afrika hat dort über: "Illegale Migration" geredet.

Seit wann gibt es denn so etwas? Treten Sie doch am besten sofort zurück vom Kanzleramt!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 6. Juni 2018
Ein Tsunami rollt auf Europa zu
Bei Welt-Online gibt es einen Artikel vom 20. März der so beginnt: "Neueste Umfragen in afrikanischen Ländern zeigen, dass bis zu zwei Drittel der Einwohner auswandern wollen. Dabei sind nicht allein Not und Terror ein Antrieb, sondern oft Verwandte und Freunde, die schon in Europa sind."

In den Staaten südlich der Sahara leben 1,1 Milliarden Menschen. Nimmt man an, dass bloß 10 % flüchten werden, erwartet man in Europa einen Flüchtlingsansturm im dreistelligen Millionenbereich. Da könnte ein Flüchtlings-Tsunami an Europas Küsten schwappen, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

Welt-Online: "Wir tun alles um ins Paradies zu kommen.", sagen Afrikaner.
Bericht: Alfred Hackensberger, Tanger, Welt-Online

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 29. Mai 2018
Keine
nervige Werbung mehr: Klasse!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 8. April 2018
Frankfurt am Main: Neue Hauptstadt für Deutschland
Da wäre ich dafür! Weil die ersten frei gewählten Volksvertreter als Delegierte der Nationalversammlung 1848 und 1849 in der Frankfurter Paulskirche getagt haben.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 2. April 2018
Bei 90% wirken Antidepressiva nicht besser als Placebo
so jedenfalls sagt es Michael P. Hengartner. Die schädlichen Nebenwirkungen allerdings, die die inneren Organe betreffen, wie Leber oder Nieren, werden bei Hengartner anscheinend gar nicht berücksichtigt. Wenn man die Schädigungen über einen langen Zeitraum in Kauf nimmt, kann man damit rechnen, dass die inneren Organe dann irgendwann versagen werden. Dies bedeutet nichts anderes als: Die Patienten, die diese teuren aber nutzlosen Pillen über längere Zeit nehmen, werden früher sterben müssen.

Meiner Ansicht nach müssten solche, lachhafterweise Medikament genannten Pillen durch gesetzliche Verfügungen vom Markt genommen werden! Denn diese tödlichen Pillen haben nur einen Nutzen, die Umsatzzahlen der Pharmabranche in die Höhe zu treiben. Auf dem Rücken der Menschen die früher sterben werden wird hier Gewinn gemacht. Dies ist unglaublich und ich meine, dass dies so nicht weitergehen kann! (Quelle: Interview bei Telepolis mit Michael P. Hengartner)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 9. März 2018
Helmpflicht für Hunde ;-)
Die Abgeordneten im Europa-Parlament wollen über eine Helmpflicht für Hunde beim Gassi-Gehen abstimmen!

Laaaaaaach!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 2. März 2018
Big-Bang-Theorie Zitat
S. Cooper: " ... und daraus ergibt sich, dass die Psychologie eine Luftnummer unter den Wissenschaften ist."

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 28. Februar 2018
Medikamente gegen Depression: Nutzlos und schädlich!
Bei Telepolis, ein Angebot von Heise online, gibt es zur Zeit ein Interview mit Michael P. Hengartner, der an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften forscht.

Hier seine Aussage: "Antidepressiva sind größtenteils nutzlos und potenziell schädlich!"

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 5. Januar 2018
Vampire? Wo?
Sind Berichterstatter Vampire? Nun ja. Die Presse wurde
ja schon mal als Lügenpresse hingestellt. Die Nachrichtenleute
berichten hauptsächlich über Streit, wobei die Wahrheit auch
schon mal tendenziell verdreht wird. Gute Nachrichten, werden
nicht gelesen, bringen keine neuen Leser, deshalb wird über
alles Negative berichtet, meinen jedenfalls die Presseleute.

Berichterstatter leben davon, dass sie über Streit zwischen Staaten,
Firmen, irgendwelchen Gruppen, Organisationen, einzelnen
Menschen, zwischen Eheleuten und Sonstigen berichten. Sie
leben sozusagen von dem Blut, das zwischen Streitparteien fließt.
Sie haben sogar einen Bundespräsidenten zu Fall gebracht, seine
Ehe zerstört und das ganz unberechtigter Weise, wie sich später
herausgestellt hat.

Sie produzieren nichts Eigenes sondern nur schwarze Buchstaben aus
dem geronnenen Blut von Kriegen, Aufständen und sonstigen
Untaten, kann man so meine ich, in übertragenem Sinne
doch durchaus behaupten.

An der Wurzel des Problems Streit liegt eine Unfähigkeit zur
Kommunikation und dies ist auch ein Problem der
Bildungsmisere. Der Sprache wird viel zu wenig Aufmerksamkeit
bei der Schulbildung geschenkt. Ohne Begriffsdefinitionen zu
lernen sammeln sich während der gesamten Schulzeit
immer mehr missverstandene Begriffe an. Und die
Schulnoten, die weniger Guten, sind ein direkter Hinweis
auf diese Tatsache. Du kannst einfach keinen Text begreifen, keine
Rede verstehen, wenn du einige Begriffe liest oder hörst deren
Bedeutung unklar ist. Die Sprache ist der wichtigste
Bildungsfaktor! Denn durch Rede und Texte wird das Schulwissen
von den Lehrkräften an die neue Generation transferiert.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 13. Dezember 2017
Russland-Sanktionen beenden!
Es wird Zeit die Sanktionen gegen Russland zu beenden,
denn sie bewirken nicht das was sie bewirken sollten.
Die Bestrafung eines Landes mittels Sanktionen ist Unsinn.
Ist doch ein Verhalten aus der Steinzeit. Aber es ist auch
so, dass es eine Unfähigkeit der Politiker überdeutlich
aufzeigt: Nämlich, die können nicht wirklich kommunizieren.

Durch Sanktionen werden zwischen Ländern Verstimmungen
hervorgerufen, die die Bereitschaft zu Verhandlungen
herabsenkt. Die Lösung ist, so lange zu kommunizieren
bis das Problem aufgearbeitet ist.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 6. Dezember 2017
Danke Nikolaus!
Nett, wenn so schön jemand an einen denkt!
Lebkuchen-Minis: schon halb aufgefuttert - lecker!

Bei der FAZ jubeln sie mal wieder n neues Mittel gegen
Kopfschmerzen hoch. Diese ahnungslosen Traumtänzer!

... link (0 Kommentare)   ... comment